Menü Schließen

Fujifilm X-Serie Neuheiten

 

Die neue Fujfilm X-T30 II

 

Die X-T30 II bietet neben einer hohen Bildqualität und den legendären FUJIFILM Farben auch mehrere fortschrittliche Automatik-Funktionen sowie einen manuellen Modus. Die Kamera ist damit die ideale Wahl für alle Einsteiger und Fortgeschrittene, die möglichst unkompliziert hochqualitative Bilder aufnehmen wollen.

Die FUJIFILM X-T30 II verbindet die Kompaktheit des Vorgängermodells X-T30 mit der Ausstattung des aktuellen Flaggschiffs FUJIFILM X-T4. So arbeiten in dem 378 Gramm leichten Gehäuse ein hochauflösender 26,1 Megapixel X-Trans CMOS 4-Sensor und der bewährte X-Prozessor 4 – eine Kombination, die unter anderem auch für eine blitzschnelle und punktgenaue automatische Scharfstellung sorgt.

Vielfältige Filmsimulationen

Die X-T30 II bietet 18 Filmsimulationen, mit denen sich die Farben, Gradationen und Tonwerte von klassischen Analogfilmen digital simulieren lassen. Zur Auswahl stehen unter anderem „Classic Neg.“ für den typischen Look populärer Negativfilme oder „ETERNA Bleach Bypass“ für einen kreativen Entwicklungseffekt. Die erweiterten Filmsimulationen erlauben es dem Anwender, einen Bildstil zu wählen, der optimal zur Aufnahmesituation und zur Stimmung passt – genau so, wie früher einfach ein anderer Film eingelegt werden konnte, um eine bestimmte Wirkung zu erzielen.

Umfangreiche Video-Funktionen

Die X-T30 II kann hochauflösende 4K/30p-Videos mit 8 Bit 4:2:0 auf die eingelegte Speicherkarte aufnehmen oder mit 10 Bit 4:2:2 über den HDMI-Anschluss ausgeben. Durch das Oversampling der 6K-Daten des Sensors wird dabei eine außergewöhnlich hohe Bildqualität erreicht. Im Highspeed-Modus gelingen mit Full HD und 240 Bildern pro Sekunde eindrucksvolle Zeitlupen mit 10-facher Verlangsamung.

Fujifilm XF 23mm f/1.4R LM WR

 

Mit dem FUJINON XF23mmF1.4 R LM WR präsentiert FUJIFILM ein Update seiner beliebten lichtstarken Weitwinkel-Festbrennweite für die spiegellosen Systemkameras der X Serie.

Der optische Aufbau des XF23mmF1.4 R LM WR umfasst 15 Elemente in zehn Gruppen. Zwei asphärische Linsen und drei ED-Gläser minimieren effektiv chromatische und sphärische Abbildungsfehler. Schon bei Offenblende F1.4 wird unabhängig von der Aufnahmedistanz ein über die gesamte Bildfläche gleichbleibend hohes Auflösungsvermögen erreicht.

Die große Blendenöffnung von F1.4 erlaubt scharfe und rauschfreie Aufnahmen auch bei schlechten Lichtbedingungen, etwa in Innenräumen oder nach Einbruch der Dunkelheit. Auch bei F1.4 bietet das Objektiv eine präzise Schärfentiefe sowie einen samtweichen Bokeh-Effekt frei von Farbstichen. Es entsteht eine beinahe drei-dimensionale Bildwirkung. Die Details des Hauptmotivs stehen dabei in einem attraktiven Kontrast zu dem in weicher Unschärfe aufgelösten Hintergrund.

Fujifilm XF 33mm 1.4 R LM WR

Mit einem Gewicht von nur 360 Gramm, einer Länge von gerade einmal 73,5 mm und einer Filtergröße von 58 mm ist das XF33mmF1.4 R LM WR überaus handlich. Das schlanke und stylishe Design wurde durch eine Fokusgruppe mit kleinem Linsendurchmesser und einer platzsparenden Anordnung des AF-Linearmotors erreicht.

Das robuste Objektiv ist an elf Stellen gegen Feuchtigkeit und Staub abgedichtet und bis minus 10 Grad Celsius uneingeschränkt einsatzfähig. Damit kann auch bei Wind, Regen und klirrender Kälte fotografiert werden.

Die Einstellgenauigkeit des Fokusrings wurde verbessert, was das manuelle Scharf-stellen bei geringer Schärfentiefe erleichtert. Eine optimierte Übersetzung sorgt dafür, dass das Einstellen der Schärfe auch bei geringstem Kraftaufwand absolut gleichmäßig erfolgt. Der Fokusring verfügt zudem über eine überarbeitete Rändelung, deren Rillen sich nun leichter reinigen lassen.

Ein schneller und punktgenauer Autofokus sorgt bei Foto- wie Videoaufnahmen für eine verlässliche Scharfstellung.

 

* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand